• Schnelle Lieferung
  • Jetzt kaufen, später bezahlen
klarna-mc-visa

Von der Idee zum Produkt

Am Anfang des Active-Mama- Beckengurts stand das Bedürfnis der werdenden Mamas. Daraus entstand eine Idee: Wir wollten ein Produkt für Schwangere entwickeln, das Beckenschmerzen lindert.

Von der Idee zum Produkt

Am Anfang des Active-Mama- Beckengurts stand das Bedürfnis der werdenden Mamas. Daraus entstand eine Idee: Wir wollten ein Produkt für Schwangere entwickeln, das Beckenschmerzen lindert.

DIE DESIGNERIN UND GRÜNDERIN HINTER ACTIVE MAMA

Gertrud Blomstrand, Physiotherapeutin und Industriedesignerin

Als Physiotherapeutin treffe ich jeden Tag Schmerzpatientinnen in der Klinik. Einige von ihnen haben schwangerschaftsbedingte Beckenschmerzen. Ich bin selbst Mama von drei Kindern und weiß, wie anstrengend eine Schwangerschaft für den Körper ist. Gleichzeitig passt sich unser Körper der Schwangerschaft an, was aber bei jeder Frau anders sein kann. Manche Frauen erleiden eine schwangerschaftsbedingte Symphysenlockerung oder Beckenschmerzen – warum, das weiß man nicht wirklich. Mit der Zeit habe ich mich speziell für diese Patientinnengruppe interessiert.

Hintergrund

Was sich die Patientinnen wünschten

Nach 21 Jahren in der Physiotherapie machte ich noch eine Ausbildung zur Industriedesignerin. Bei der Entwicklung des Active-Mama-Beckengurts kamen mir beide Berufe zugute. Die Patientinnen in unserer Klinik waren nicht mit den erhältlichen Beckengurten zufrieden. Die richtige Passform zu finden war eine Herausforderung. Viele der Frauen hatten mit Gurt stärkere Beschwerden als ohne. Sie erfuhren oft nicht die Schmerzlinderung und Stütze, die sie benötigten. Da kam mir die Idee, einen Beckengurt zu designen, den die Frauen wirklich haben wollten.

PRODUKTENTWICKLUNG

Aktivsein während der Schwangerschaft

Unser Beckengurt sollte passen, sowohl die Lendenwirbelsäule als auch das Becken stützen, gut aussehen, dehnbar und robust sein und sich nicht zu sehr unter der Kleidung abzeichnen. Die meisten Schwangeren wollten einen Gurt, der sich über der Unterwäsche und unter der Kleidung tragen lässt – sozusagen eine Kombination aus Gürtel und Unterwäsche. Mit Active Mama erleben die Frauen nun einen Gurt, der Schmerzen wirklich lindert. Zusätzlich wollte ich, dass er mit einem TENSGerät kombinierbar ist. Der Name Active Mama ist Programm: Mit unserem Gurt lässt es sich wieder trainieren. Schwangere können wieder einen aktiven Lebensstil führen, die Krankschreibung beenden und arbeiten. Ihre Lebensqualität verbessert sich. Für eine optimale Schmerzlinderung lässt er sich mit einem TENS-Gerät anwenden.

Menü schließen
×

Warenkorb